Startseite
Willkommen beim Heidekraut Journal!
7700hk-j-staender     heidekraut_journal_ausgabe_4_2019_1
 Heft 86 erscheint am
    2. Oktober 2019










Liebe Leser in Deutschland und in aller Welt,

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung über unsere Website und das Heidekraut Journal mitteilen würden.
Unsere E-mail-Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Unsere Postadresse lautet:     Postfach 1104, 16342 Wandlitz.

Ihre Redaktion des "Heidekraut Journal"

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 8. August 2019 )
 
  • 16 Aug 19 RBB verliert jedes Ma
    Sender will BVB / FREIE WÄHLER-Berichterstattung über gerichtlichen Beschluss verbieten Der RBB setzt seinen maßlosen Kampf gegen eine Beteiligung von BVB / FREIE WÄHLER an der anstehenden TV-Sendung Wahlarena mit allen Mitteln fort. Nachdem das Verwaltungsgericht Berlin in der Sache auf Antrag von BVB / FREIE WÄHLER eine einstweilige Anordnung gegen den RBB erlassen hat, sucht der öffentlich-rechtliche Sender nun auf anderem Weg
  • 05 Aug 19 Gesunder Menschenverstand! (Nr. 85)
    Vor uns liegen nun die Landtagswahlen und die Neuwahl des Bürgermeisters bzw. der Bürgermeisterin. Und wie die Kommunalwahlen dürften auch die Wahlgänge am 1. September 2019 einige Überraschungen bereit halten. Die etablierten Parteien – CDU, SPD, LINKE – werden wohl Einbrüche bei den Stimmen hinnehmen müssen. Die
  • 05 Aug 19 Fr einen vernnftigen Umgang (Nr. 85)
    Interview mit Monika Braune, Fraktionsvorsitzende BVB / FREIE WÄHLER Wandlitz HK-J: Zunächst unseren herzlichen Glückwunsch zur Wahl als Mitglied des Ortsbeirates Basdorf, als Mitglied der Gemeindevertretung und als Vorsitzende der Fraktion BVB / FREIE WÄHLER Wandlitz. Sie waren ja schon bisher Mitglied der Gemeindevertretung und Vorsitzende der Fraktion EBWP. Sie sind also kein Neuling
  • 05 Aug 19 Mit Speck fngt man Muse (Nr. 85)
    Gesetz zur Zahlung einer Sonderabgabe an Gemeinden im Umfeld von Windenergieanlagen Am 29. März 2000 trat das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) in Kraft. Die vorerst letzte Überarbeitung erfuhr es am 17. Mai diesen Jahres. Vom damals Verantwortlichen, dem ehemaligen Bundesumweltminister Jürgen Trittin (B90/Grüne), wurden vor der Abstimmung in einer Erklärung vor dem Bundestag, die seither
  • 05 Aug 19 Recht zu machen jedermann eine Kunst, die keiner kann! (Nr. 85)
    Über Anspruch und Wirklichkeit einer bürgerfreundlichen Verwaltung „Leider müssen wir jetzt feststellen, dass aus der versprochenen Bürgerfreundlichkeit der Bürgermeisterin wenig geworden ist“, wird Kandidatin Gabriele Bohnebuck in einem Beitrag der MOZ am 13. Juni 2019 zitiert, die zur kommenden Bürgermeisterwahl die amtierende Bürgermeisterin Dr. Jana Radant
  • 05 Aug 19 Gemeinsam gestalten! (Nr. 85)
    In Klosterfelde wurde in den vergangenen Wochen viel über die die zukünftige Entwicklung des Innenbereiches (Ernst-Thälmann-Straße, Edgard-André-Straße, Hans-Beimler-Str., Straße der Freundschaft) des Ortsteiles diskutiert. Wir wollten wissen, worum es dabei ging und fragten Bürgermeisterin Jana Radant, wie sie die
  • 05 Aug 19 Wilde Spekulationen (Nr. 85)
    Ausbau der Bahnstrecke nach Wilhelmsruh Zweifelsohne ist die Erweiterung der Bahnverbindung über eine zweite Streckenführung von Schönwalde über Mühlenbeck und Schildow nach Wilhelmsruh ein wichtiges Projekt für die Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Die meisten Anwohner dürften deshalb das Vorhaben auch begrüßen. Bei der Planung
  • 05 Aug 19 Der NWA und kein (gutes) Ende? (Nr. 85)
    Die Ferienzeit ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Für die einen, weil sie sich eine verdiente Erholung von Alltag und Arbeit gönnen können, für manche Politiker und verantwortliche Funktionsträger gibt es oft noch andere Gründe. Zu denen scheint auch der Verbandsvorsteher des NWA Matthias Kunde zu
  • 05 Aug 19 Danke Wandlitz! (Nr. 85)
    Wie ein Flüchtling aus Syrien in unserer Gemeinde aufgenommen wurde Ich bin 26 Jahre alt und stamme aus Aleppo in Syrien. Nach der Bombardierung meines Elternhauses 2013 bin ich in die Türkei geflüchtet und habe dort zwei Jahre lang 12 Stunden täglich an sechs Arbeitstagen in der Woche für umgerechnet 300 Euro im Monat in einer Lederfabrik gearbeitet, um mir das Geld für die Flucht nach Europa anzusparen. Nachdem unser Boot kurz vor der griechischen Insel Kos beinahe gesunken wäre, wurden wir damals noch von der griechischen
Heidekraut Journal Nummer 86

Noch
37
Tage und
6 Std. : 4 Min.
 
Copyright © 2018 Barnimer Brgerverlag Horst Schumann | Diese Website verwendet COOKIES - mehr Infos hier