Das Glück der kleinen Gesten -Gib Glück und es kommt zu dir zurück-

Geschrieben von Chantal Sandjon / Melanie Alexander

Was ist Glück!? Vor einem Jahr hätten viele von uns diese Frage vermutlich gänzlich anders beantwortet als heute. Aber obwohl Glück etwas ganz Wandelbares, Individuelles und Persönliches ist, ist es dennoch wissenschaftlich messbar. 

Wenn auch eher ein Forschungsfeld der Moderne, gibt es mittlerweile viele Studien zur Glücksforschung und einen Teil davon stellen uns Chantal Sandjon und Melanie Alexander in ihrem Buch „Das Glück der kleinen Gesten“ vor. Das macht aber nur einen vergleichsweise kleinen Teil des Buches aus, denn sie kommen zu dem gleichen Schluss wie viele vor ihnen: „Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt“ … und diesen Worten lassen sie Taten folgen, was das Buch auf diesem Gebiet auch so besonders macht: In 34 kleinen und alltäglichen Gesten plädieren die Autorinnen für mehr Miteinander, Wohlwollen und Empathie. Was als eine persönliche Herausforderung begann, wurde für sie zu einer ganz neuen Lebenseinstellung. Hinzu kommt, dass diese kleinen Aufmerksamkeiten oft vielfältig und leicht umzusetzen sind, sodass für jeden Leser etwas dabei ist. 

Die zentrale Message: Ob ihr nun Seifenblasen im Park verteilt oder euren Nachbarn einen Kuchen backt, ihr tut damit nicht nur etwas Gutes für andere, sondern auch für euch selbst. Schon allein das Lesen dieses Buches zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und inspirierte mich außerdem zu meinen ganz eigenen, kleinen Gesten. Es verursacht so ein wohlig warmes Gefühl, wie kleine Streicheleinheiten für die Seele und wer von uns kann die gerade nicht gebrauchen!?

- Natalie Heupel
Das Glück der kleinen Gesten
-Gib Glück und es kommt zu dir zurück-
Chantal Sandjon / Melanie Alexander, Edel Books  17,95 Euro
Erhältlich in der Buchhandlung Wandlitz

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert