Basketball seit 1958 - Der SSV Lok Bernau - Gegründet von Erich Wünsch

Die Geschichte des Basketballs in Bernau reicht bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Zuerst angeboten wurde der Sport auf Initiative von Erich Wünsch zuerst unter dem Dach der BSG Empor Bernau, später bei der TSG Einheit Bernau und dann bei der Betriebssportgemeingschaft Lokomotive Bernau. Schlussendlich entstand daraus der heute bekannte SSV Lokomotive Bernau e.V. An den 2014 verstorbenen Erich Wünsch wird mit der Sporthalle in der Heinersdorfer Straße erinnert, die 2015 nach Ihm benannt wurde.

 Wie der Verein selbst, hat auch die 1. Herrenmannschaft des SSV Lok Bernau einige Namensänderungen hinter sich. Firmierte sie von 2001 bis 2003 zunächst als „Bernau RimRockers“, änderte sich dies in den nachfolgenden Saisons bis 2007, in denen Sie als „Barnim RimRockers“ auftraten. Seit 2007 wird nun wieder als SSV Lok Bernau zum Spielbetrieb angetreten. Ein stetes auf und ab war zu der damaligen Zeit auch in den Ergebnissen sichtbar. Nach dem Aufstieg in die erste Regionalliga konnte man sich zunächst noch im Mittelfeld der Liga etablieren und schaffte in der Saison 2003 sogar den Aufstieg in die damals zweithöchste Basketball Liga Deutschlands. Gleich in der darauffolgenden Saison folgte jedoch wieder der Abstieg. Es dauerte bis in die Saison 2009/2010, als unter Führung Torsten Schierenbeck´s der erneute Aufstieg in die – inzwischen dritthöchste – Bundesliga erreicht wurde. Im Jahr 2012 stieg man jedoch ein weiteres mal ab. Es dauerte bis in das Jahr 2015/2015 bis der erneute Aufstieg gelang. Unter Leitung von Trainer René Schilling Meister absolvierte man eine Saison ohne eine einzige Niederlage und wurde mit dem Aufstieg in die „ProB“ belohnt.

Im Juni 2016 ging der Verein eine Kooperation mit dem Bundesligisten Alba Berlin ein, sodass Talente der Berliner in Bernaus ProB-Mannschaft mittels einer Doppellizenz Einsatzzeit erhalten konnten.

Langfristiges Ziel des SSV Lok Bernau ist es, Jugendspieler aus dem Barnim und auch aus ganz Brandenburg an das Niveau der Regional- und Bundesliga heranzuführen und gezielt zu fördern. Über die Nachwuchs-, Damen- und Herrenmannschaft sammeln die Jugendlichen erste Erfahrung auf höchster Ebene im eigenen Landkreis und Bundesland. Der SSV Lok Bernau gehört zu den erfolgreichsten Basketballsportvereinen im Land Brandenburg. So werden schon die kleinsten ab 2,5 bis 4 Jahre alten Basketballfreunde in der eigenen Eltern-Kind-Gruppe gefördert. Es folgen zwei Ballschulen für Kinder von 4 bis 6 Jahre.  Die Eltern-Kind-Gruppe sowie die Ballschule sind dabei gemischte Gruppen , das bedeutet Mädchen und Jungen spielen zusammen.

Sobald die Kinder das 7. Lebensjahr erreicht haben wechseln sie in die Minimannschaften, welche in Jungs- und Mädchenmannschaften unterteilt sind. Die Staffelungen der Mini- und Jugendmannschaften reichen dabei in mehrere Altersgruppen zwischen 8 und 18 Jahre.

Ebenso Bestandteil des  Vereins sind Turnierfahrten innerhalb Deutschlands, außerhalb des Spielbetriebs, welche meistens im Frühjahr stattfinden. Highlight ist das größte Jugendturnier Europas, was jährlich in Wien sattfindet.

Aber auch der hauseigene, jährliche Bärchencup zieht Nachwuchs an. Das in Bernau für die jüngsten Spielerinnen und Spieler von 8-10 Jahre ausgetragene Turnier ist immer ein großes Event. 30 Teams aus Brandenburg und Berlin aber auch Mannschaften aus Polen, Sachsen und Rostock nehmen daran teil.

2020 wurde der SSV Lok Bernau mit der besten Nachwuchsarbeit der 2. Basketball Bundesliga ausgezeichnet

Sehr beliebt für Basketballneulinge sind die regelmäßigen Feriencamps für Kinder im Alter von 6-12 Jahre, die noch kein Mitglied im Verein sind. Diese Feriencamps eignen sich als ideale Schnuppererfahrung, wenn man sehen möchte, ob der Basketballsport das richtige für einen ist.

Besonderes Augenmerk liegt aber auch in der sportlichen Kooperation mit Schulen und Kitas, welche in 2021 ausgebaut werden soll. Großes Vorbild ist hier „Alba Berlin“ mit ihrem großen Jugend-Programm in Berlin. Je früher Kinder mit Sport in Verbindung kommen, desto besser ist es für Ihre Entwicklung.

Der SSV-Lok-Bernau wächst stetig und hat gegenwärtig ca. 600 Mitglieder, davon spielen über 320 offiziell im Spielbetrieb des DBB (deutscher Basketballbund). Damit ist Lok Bernau gegenwärtig in die TOP50 der größten deutschen Basketballvereine aufgestiegen.

Neben dem Jugendprogramm bietet der Verein auch den älteren Jahrgängen einen regelmäßigen sportlichen Trainings- und Spielrahmen. So wurde zum Bsp. 2018 das Bundesturnier der ü65 erfolgreich in Bernau ausgetragen. Alle Zuschauer konnten sich davon überzeugen, dass attraktiver Basketball auch noch in hohem Alter möglich ist.

Und sobald die neue Sport-Arena in Bernau fertig gestellt ist werden die Heimspiele der 1. Männermannschaft in dieser ausgetragen und vor großem Publikum noch spektakulärer und interessanter werden!

Pläne für die Zukunft

Lok-Bernau möchte zukünftig sein Vereins Angebot über die Bernauer Stadtgrenzen hinaus erweitern und auch für die Sport- und Basketballbegeisterten zum Bsp. in Wandlitz erreichbar sein. Hierzu werden weitere Kontakte zu Schulen gesucht und ausgebaut. Im Jahr 2020 konnte der Verein durch Podcasts auf der Website, Livestreams aller Heimspiele aus der Erich-Wünsch-Halle mit durchschnittlich 2.500-3.000 Zuschauern auf YouTube, Sportdeutschland und Facebook und unseren Webshop mit Merchandising Angeboten noch mehr auf sich aufmerksam machen. Daran möchten wir anknüpfen.

Wir freuen uns über motivierte Mitstreiter, ob jung oder alt. Und natürlich steht unsere Tür Partner und Sponsoren welche unsere Jugendarbeit unterstützen möchten und an der weiteren Vereinsentwicklung in einem motivierten Team mitzuwirken. 

Interesse geweckt?
So erreichen Sie den SSV Lok Bernau 

Breitscheidstraße 41-43
16321 Bernau
www.ssv-lok-bernau.de
geschaeftsstelle@ssv-lok-bernau.de
Telefon: 03338/ 70 99 75

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert