MäN A KOR, Männerchor aus Schönwalde

In Schönwalde wurde 2003 mit großer Beteiligung der Einwohner der 250. Jahrestag der Gründung des Ortes, die auf Befehl Friedrich II. erfolgte, gefeiert. Der Pfarrer unseres Ortes, Jörg Berchner, regte an, für die Gestaltung eines musikalischen Weihnachtsgottesdienstes einen Männerchor zu gründen. Im Sommer 2005 war es soweit. Einladungen wurden verschickt, Aushänge gemacht und möglichen Interessenten angesprochen. Im September 2005 trafen sich acht Männer im Pfarrhaus Schönwalde, um das Männerchorprojekt zu gründen.

Die Leitung übernahm Matthias Jahrmärker. Die Proben begannen bald. Am 2. Advent war unser erster Auftritt in der Kirche von Schönwalde. Zum Weihnachtsgottesdienst am 2. Feiertag 2005 begann die Geschichte unseres Männerchorprojektes. 
Am Anfang war es so gedacht: Wir singen zum Gottesdienst zu Weihnachten, und dann ist Schluss. Doch es kam anders. Allen Beteiligten machte das gemeinsame Singen großen Spaß. Es war eine einstimmige Entscheidung: Wir machen weiter.
Jetzt begann die Suche nach einem Namen für unseren Projektchor. Der Name sollte klingen und natürlich auffallen. Wir haben uns geeinigt: 

MäN A KOR, 
Männerchor aus Schönwalde

In unserem ersten Repertoire waren die Lieder: „Ronja, Räubertochter“ – das heute unser Erkennungslied ist; „Nun sei willkommen“ – eines der ältesten deutschsprachigen Weihnachtslieder; „Maria durch den Dornwald“ ging; „Gaudete“; „Untreue“ bekannt unter dem Titel „In einem kühlen Grunde“. Diese Lieder singen wir auch heute noch in unseren Konzerten, weil sie uns gefallen und in den zurückliegenden Jahren durch ständiges Proben und Feilen musikalischer geworden sind. 
Unser Chorleiter erweiterte in der Folgezeit das Repertoire und schrieb eigene Sätze zu bekannten Titel oder arrangierte diese. Es waren beträchtliche Herausforderungen für uns Laiensänger, solche anspruchsvolle Sätze zu lernen und dann im Sinne des Chorleiters zu interpretieren. Neben einigen klassischen Männerchorliedern wie „Da drunten im Thale“, „Ade zur guten Nacht“ kamen dann moderne Volkslieder, Schlager und Rock- und Popsongs hinzu. Das Spektrum bewegt sich zwischen Renaissance und Rammstein. An Stücke aus der modernen Klassik haben wir uns herangetastet: Arvo Pärt „De Profundis“ und ein gemeinsames Projekt mit dem Galerie-Chor Schönow: Gabriel Fauré „Requiem Opus 48“. Unser Repertoire an Weihnachtsliedern erweiterten wir durch Gospel-Songs und bluesige Stücke.
Wir, die Gründungsmannschaft, haben uns darüber gefreut, dass junge Leute zu uns gefunden haben und vor allem geblieben sind. Uns ist bewusst, dass wir junge Stimmen in allen Stimmlagen brauchen. Diese Erweiterung gehen wir behutsam an, um das Gefüge unseres Chores zu erhalten. Denn dieser Chor ist nicht zuletzt eine gewachsene soziale Gemeinschaft, die für uns wichtig wurde. Diese Gemeinschaftsidee und vor allem die Lust am Singen werden uns durch unseren Chorleiter bei den wöchentlichen Proben vermittelt. Es ist manchmal ein leichtes Stöhnen zu hören, wenn wir ein neues Lied mit einem anspruchsvollen Satz lernen sollen. Doch wir gehen gemeinsam solche Herausforderungen an. Dieser Chor ist über die letzten 15 Jahre ein fester Bestandteil in unserem Leben geworden. Alle Chormitglieder bemerken diesen positiven Effekt auf uns, der durch das gemeinschaftliche Singen erreicht wird. 
Jedes Jahr treten wir seit unserer Gründung jedes Jahr am 2. Weihnachtsfeiertag in der Schönerlinder Kirche und zum Musikfest in Schönwalde auf. Interessante Auftritte waren zum Beispiel: in Berlin zur Langen Nacht der Chöre, in Wandlitz beim Herbstleuchten, in der Wansdorfer Kirche und in der Kirche Klosterfelde sowie in Chriewen zum Chorfest und im Rahmen der Mühlenbecker Klangwelten am Summter See. Dabei haben wir festgestellt, dass Freiluftkonzerte eine besondere Herausforderung sind. 
Wir proben jeden Montag um 19.00 Uhr in Schönwalde im Pfarrhaus. Unter den speziellen Bedingungen des Jahres 2020 haben wir die Proben erst einmal ausgesetzt. 

Interessenten mit jungen Stimmen können gern zu einer Chorprobe kommen. Wir denken langfristig. 

Kontakt:    Matthias Jahrmärker
Telefon:    0179 669 58
Email:    matthias_jahrmaerker@web.de
Unsere Homepage: 
www.maennerchor-schoenwalde.de

- Reinhard Rosenau

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert