Mit einem Treffer im Finale

Am Sonntag, den 16.Februar fanden in Borgsdorf die „Futsal-Hallenkreismeisterschaften“ der Frauen statt. Nachdem die SG Wandlitz/Basdorf letztes Jahr den 3. Platz erreichte, galt es dieses Jahr an diese Leistung anzuknüpfen.

Nach dem ersten 1:0 Sieg (Torschützin Monique Kabisch) gegen Ladeburg/ Eberswalde, konnten die ersten 3 Punkte auf dem Konto verbucht werden. Im Anschluss konnte gegen die späteren Gegnerinnen (Wachow/ Tremmen, Mildenberg, Borgsdorf ) zwar spielerish geglänzt werden, jedoch blieb das Tore schießen verwehrt. Alle Spiele endeten 0:0.

Dadurch knapp ins Halbfinale eingezogen, traf die SG Wandlitz/Basdorf auf den Favoriten aus Hennigsdorf. Überraschend positiv entwickelte sich die konditionelle Überlegenheit des SG, mit der viele gute Chancen erarbeitet werden konnten. Lediglich ein Treffer blieb verwehrt. Im anschließenden 6-Meter Schießen vertraten drei Schützinnen jeder Mannschaft ihr Team. Der erste Schuss gelang auf beiden Seiten nicht, doch brachte Lisa Platzk die SG als zweite Schützin in Führung. Der Ausgleich von Hennigsdorf folgte prompt und Torfrau Annika Dennenlöhr ging als dritte Schützin selbst an den Start. Ein Schuss - Treffer! So unter Druck verschoss die Gegenspielerin aus Hennigsdorf Ihren letzten Ball und der SG Wandlitz/Basdorf war der Einzug ins Finale geglückt.

Mit großer Freude dribbelten die Wandlitzerinnen und Basdorferinnen gegen den SV Friedrichsthal - die Titelverteidigerinnen des letzten Jahres - auf. Es kam zu einem spannenden und schnellen Spiel, wobei man beiden Mannschaften den Willen zum Sieg deutlich ansah. Nach hart umkämpften 12 Minuten ging auch dieses Spiel torlos aus und es folgte ein erneutes 6-Meter Schießen. Nun sollte sich zeigen, welches Team die stärkeren Nerven besaß. Bei der SG wollten sich zwei neue Schützinnen beweisen.

Der SV Friedrichsthal begann und versenkte den Ball direkt hinter der Linie. Monique Kabisch glich prompt für die SG Wandlitz/Basdorf aus. Auch beim zweiten Ball konnte Friedrichsthal das Netz zappeln lassen, jedoch verschoss die SG. Nun galt es Ruhe zu bewahren. Mit der Zehenspitze gelang es der Wandlitzer Torfrau den dritten Ball vom Kasten fernzuhalten und Annika Dennenlöhr trat für die SG wieder selbst an die Linie. Mit Erfolg!

Das Schießen ging weiter, doch dieses mal schafften es die Friedrichthalerinnen nicht, das Runde ins Eckige zu befördern, sodass Monique Kabisch den möglicherweise entscheidenen Treffer auf dem Fuß trug. Ein platzierter Schuss und Gejubel brach in der gesamten Halle aus: Treffer, versenkt.

Die SG Wandlitz/Basdorf ist mit gerade mal einem regulärem Turniertor neuer Titelverteidiger der Futsal-Hallenkreismeisterschaften der Frauen. Abschließend überreichte die Spielgemeinschaft den Pokal an ihren Wandlitzer Sponsor Autoservice Ott, der sie nicht nur vollständig ausrüstete, sondern auch stets zum Anfeuern bei Spielen unterstützt. Ein großes Dankeschön ging natürlich auch an alle Beteiligten und an diejenigen, die regelmäßig neben dem Spielfeld einen Teil zum Team beitragen.

Wir gratulieren dem SG Wandlitz/Basdorf zu diesem Erfolg.