Neujahrsempfang des Bürgermeisters

Über 200 Besucher fanden sich am 24. Januar zum Neujahrsempfang des Bürgermeisters. In der Kulturbühne „Goldener Löwe“ ließ der neu gewählte Bürgermeister Oliver Borchert das vergangene Jahr Revue passieren und gab einen Ausblick auf die Herausforderungen des neuen Jahrzehnts.

Das Wachstum der Gemeinde werde weiter zunehmen. Mehrere Tausend neue Einwohnerinnen und Einwohner ist in den kommenden Jahren erwartet. Die Entwicklung begleitend möchte er in einen regen Dialog mit den Beteiligten und Betroff enen treten. Insbesondere für die Ortsteile Basdorf und Wandlitz wird ein Anwachsen auf bis zu 9.000 Einwohnerinnen und Einwohner bis zum Jahr 2030 erwartet. Ein mögliches Mittel zur Steuerung könnte eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft werden. Die Prüfung einer solchen wird die gewählten Vertreter in den verschiedenen Gremien beschäftigen, denn schon jetzt liegen zu diesem Thema zwei Anträge unterschiedlicher Fraktionen vor.

Aber auch ganz konkrete Dinge wurden angesprochen, wie zum Beispiel die Munitionsbergung im Wandlitzsee. „Und wer zahlt die ganze Zeche?“ Mit diesen Worten stimmte der Bürgermeister darauf ein, dass Wandlitz 200.000€ für die Munitionssuche im Wandlitzsee in die Hand nehmen wird. Eine weitere Millionen Euro wird durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) des Landes Brandenburg übernommen. Nachdem im Jahr 2019 durch die Bergung der zweiten Weltkriegsmunition die Saison des Strandbad Wandlitzsee ausgefallen ist, soll sie in diesem Jahr wieder starten.

Besondere Zustimmung fand die Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft Schulentwicklungsplanung, in Schönwalde den Bau von Mensa, Hort sowie Sporthalle und Grundschule vorzunehmen. Ein Projekt, für dass sich insbesondere die ehemalige und überraschend verstorbene Schönwalder Ortsvorsteherin Maria Brandt eingesetzt hatte.

Spätestens beim Neujahrsempfang 2021 werden wir erfahren, wie sich einige dieser Projekte entwickelt haben.