Stefan Zierke über das Thema Tourismus im Wahlkreis

Stefan Zierke ist SPD-Bundestagsabgeordneter für die Uckermark und den Barnim. Im Interview mit dem Heidekraut Journal spricht er über die Sonnenseite seines Wahlkreises.

Foto: Stefan Zierke, MdB

Herr Zierke, als Tourismusfachwirt sind Sie einer der wenigen Abgeordneten, die sich mit ganzem Herzen für den Tourismus in ihrem Wahlkreis einsetzen. Wie kam es dazu?

Tourismus verbindet, schafft gemeinsames Erleben, gemeinsames Verstehen und tut der Region wirtschaftlich einfach gut. Mir ist es deswegen wichtig, dass der Tourismus als Ganzes gesehen wird. Das habe ich in meiner Zeit als verantwortlicher Geschäftsführer im Tourismus gelernt und mit ganz viel Nähe zur Natur auch gelebt.

Was meinen Sie genau?

Nachhaltigkeit: ökologisch, ökonomisch und sozial. Wenn wir an einen Waldspaziergang mit der Familie denken, dann wird deutlich, dass Tourismus mehr ist als frische Luft schnappen. Er hat eine ungemeine Bildungsfunktion, bringt Geld in die Region und dient besonders bei uns als Erholungsgebiet für alle, die Kraft tanken wollen. In der Natur kann man die Dinge buchstäblich „begreifen“, mit allen Sinnen erfahren und seinen Kindern damit auf einfachste Weise eine Menge Wissen vermitteln. Das ist eine ganz tolle Sache.

Wie unterstützen Sie diese besondere Leistung als Bundestagsabgeordneter?

Ich bin seit letztem Jahr gerne Botschafter für die Naturparke in Deutschland und speziell im Handlungsfeld Bildung tätig. Im Barnim haben wir hier die besten Voraussetzungen dieses Engagement immer weiter zu optimieren. Die Akteure leisten tolle Arbeit, der Naturpark Barnim ist einzigartig und facettenreich. Daher bin ich immer dabei, wenn es heißt, den Tourismus zu stärken und die Natur zu schützen. Denn die Qualität kommt uns allen zu Gute und ist nicht weit von der eigenen Haustür entfernt.

Was würden Sie im Bereich Tourismus politisch gerne ändern wollen?

Auf Bundesebene würde ich mir einen flächendeckenden Tarifvertrag und bessere Absicherung für die fleißigen Beschäftigten wünschen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert