Culture Curry – Auf den Spuren der Liebe durch Indien

Geschrieben von Christina Franzisket, Nagender Chhikara 

Wie ist das eigentlich mit der Liebe in Indien? Arrangierte Ehen, Sex als Tabu selbst zwischen verheirateten Paaren und der Mann als Herr im Haus? Ein wohl weit verbreitetes Bild des Landes am heiligen Fluss Ganges.
Ganz diesem Vorurteil entsprechend trifft es auch die Journalistin Christina Franzisket wie ein Schlag, als ihre indische Freundin Kanika von ihren Eltern arrangiert, an einen ihr völlig unbekannten Mann versprochen wird. Für Christina steht fest, dass sie ihr daraus helfen, sie retten muss.
Ihre Fassungslosigkeit steigert sich noch, als Kanika ihr erklärt, dass sie gar nicht gerettet werden will. Dass sie es gut findet, was ihre Eltern tun und der Wahl ihres Vaters vertraut. Auch Christinas bester Freund und Fotograf Nagender, Kanikas Cousin, versucht, ihr zu erklären, dass das alles nicht so schwarz und weiß ist, wie wir Europäer das sehen. Und das ist die Geburtsstunde von „Culture Curry“. Denn die beiden Freunde beschließen an diesem Abend, gemeinsam einmal quer durch Indien zu reisen und zu sehen, wie es in Nagenders Land um die Liebe steht. 
Zugegebener Maßen keine leichte Kost. Denn, man kann argumentieren, wie man will, die Sache mit der Liebe ist in Indien ein schwieriges Thema. Für uns sind viele der Begebenheiten vollkommen unvorstellbar, dort aber (teilweise traurige) Realität.
„Culture Curry“ will aber kein schwarzes, trauriges Bild eines lieblosen Landes zeichnen, es zeigt vielmehr wie eine deutsche Frau versucht, die indische Liebe zu verstehen. Sie besucht mit Nagender zusammen die verschiedensten Menschen. In Großstädten und auf dem Land, Bauern und Priester, reiche Leute, und solche, die es gerade über die Runden schaffen. Allen hören sie zu und erzählen eine Geschichte nach der anderen. Christina macht sich Gedanken über alle diese Begegnungen und diskutiert sie ausführlich mit Nagender, der in Form von kurzen Dialogen auch direkt zu Wort kommt. 
Nagender macht seinem Beruf dabei alle Ehre und steuert die Fotos zu dem reich bebilderten Band bei. Farben explodieren vor den Augen des Lesers und die Protagonisten bekommen ein Gesicht.
Ein intensives Buch, das den Leser nachdenklich zurücklässt – mit der Aufgabe, sich selbst eine Meinung zu bilden.

Carolin Conrad, Buchhandlung Wandlitz
Culture Curry – Auf den Spuren der Liebe durch Indien 
Christina Franzisket, Nagender Chhikara 
NG Buchverlag GmbH | Hardcover | 24,99 €
Erhältlich in der Buchhandlung Wandlitz

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert